Konfirmation

Du hast als Kind den Glauben an Gott kennen gelernt durch Deine Eltern, Großeltern, Religionslehrer oder auch durch Gemeindeangebote wie Kindergruppen, Kinderfreizeit, Konfi-Kids. Oder Du fängst bei Null an und möchtest erste Erfahrungen mit Gott machen.

Für das Konfi-Jahr gibt es keine Vorbedingungen, außer dass Du freiwillig daran teilnehmen möchtest. Es geht um Dich, um Deine eigene Suche nach Gott, um die Entwicklung Deines persönlichen Glaubens. Selbstverständlich kannst Du Dich während des laufenden Konfi-Jahres abmelden, wenn es Dich nicht anspricht.

Ein kleiner Überblick, damit Du Dir vorstellen kannst, worauf Du Dich einlässt:

  • Start des Konfi-Jahres im Mai und Begrüßungsgottesdienst zu Himmelfahrt.
  • Wöchentliche Treffen zu Grundfragen des Glaubens (zum Beispiel: Gibt es Gott und wie ist er? Wer ist Jesus und was hat er mit Deinem Leben zu tun? Was möchte Gott von Dir und was verspricht er Dir? Leben nach dem Tod?). Die Treffen finden dienstags für Jungs oder donnerstags für Mädchen statt.
  • Einmal im Monat Teilnahme am sonntäglichen Gottesdienst und vier mal im Jahr Jugendgottesdienst.
  • Teilnahme am Konfi-Wochenende (von Donnerstag bis Sonntag; meistens im Februar).
  • Ein eigener Beitrag im Vorstellungsgottesdienst für die Gemeinde.

Die Anmeldung der neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden kann in der Zeit vom 19. bis 22. März im Pfarrbüro durch einen Erziehungsberechtigten vorgenommen werden. Mitzubringen sind eine Geburtsurkunde und ggf. eine Taufbescheinigung.

Schlagworte
Konfirmation