Ehrenamtliche Seelsorge

"Wer entschlossen beginnt, hat schon ein gut Teil des Weges hinter sich".
(Theresa von Avila).

Stellen Sie sich vor es gibt jemand, der:

  • Zeit für Sie hat,
  • Ihnen zuhört,
  • Sie und Ihr Problem ernst nimmt,
  • kein Patentrezept für Sie hat,
  • sondern Sie darin unterstützt, Ihren Weg zu finden.
  • Unter Schweigepflicht steht.

Dieses bietet Ihnen das Team der ehrenamtlichen Seelsorge, die ergänzend zu den hauptamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorgern in unserer Gemeinde für Sie da sind.

Die Begleitung durch die ehrenamtliche Seelsorger kann beinhalten:

  • Andere Perspektiven für das eigene Leben entwickeln.
  • Eine neue Wahrnehmung der eigenen Situation.
  • Klärung von Lebensthemen.
  • Ein anderer Umgang mit Gefühlen.
  • Loslassen von Schuldgefühlen.
  • Ermutigung und Trost.
  • Beichte und Vergebung.
  • Gottes Handeln im eigenen Leben auf die Spur kommen.
  • Gebet und Segnung.

Grundlagen der Begleitung:

  • Das Seelsorge-Team ist durch mehrere Kurse auf diese Aufgabe vorbereitet und nehmen weiterhin an regelmäßiger Fortbildung teil.
  • Die Schweigepflicht der Seelsorgerinnen und Seelsorger ist selbstverständlich.
  • Die Begleitung ist für Gemeindeglieder kostenfrei.
Schlagworte
Ehrenamtliche Seelsorge