Seelsorge

Alles nicht normal?

  • Ich glaube wir können Euch nichts Neues erzählen!
  • VIELE sind genervt, wenigstens ein bisschen ... und die, die es nicht sind, nerven damit andere.
  • VIELE haben irgendwie Angst, weil DIE ANDEREN irgendwas nicht machen, oder extra machen.
  • VIELE schreiben die Schuld für die Umstände jemandem anderen zu.
  • Unzufriedene und ängstliche Zeiten, teils mit gefühlten, aber auch realen existenzbedrohenden Situationen. Verluste und Verlustängste spielen eine große Rolle.
  • Wir freuen uns auf Normalität ... aber was ist das?
  • Können wir JETZT eine Normalität haben? In diesem merkwürdigen Jahr und darüber hinaus?

 

  • Wir halten es für normal, anderen zuzuhören.
  • Wir halten es für normal, Ängste, Sorgen und Fragen auszuhalten.
  • Wir halten es für normal, keine fertige Antwort zu haben, weil Lösungen und Antworten sich entwickeln müssen und für jeden anders aussehen können.
  • Wir halten es für normal, dass wir auf der Suche nach brauchbaren Wegen und Strategien begleiten.
  • Wir halten es für normal unsere Zeit, unsere Ohren, unsere Geduld, unser Herz, unseren Verstand, unser Wissen, und noch einiges mehr mit Euch zu teilen.
  • Wir halten es für normal auch die ANDEREN anzunehmen in ihrer Andersartigkeit ... und dennoch unsere Grenzen zu achten.
  • Wir halten es für normal, MIT Menschen und nicht ÜBER sie zu reden.
  • Wir halten es für normal gemeinsam vor Gott zu treten.

 

  • Seelsorge ist normal ... und kann unterstützen NORMAL zu bleiben (oder werden).
  • Sprecht uns ehrenamtliche Seelsorgerinnen an. Wir begleiten z. B. per Telefon oder Zoom, evtl. Spaziergang (abhängig von den jeweiligen gültigen Bestimmungen.)
  • Wir halten es für normal, selbst über die eigene Zeit zu verfügen, daher bitten wir um Terminabsprachen und rufen ggf. zurück.

 

Hilde Blau: 0176-47981550 hilde_blue@unitybox.de

Anette Krüger: 0178-532 2998 anette.krueger@arcor.de

 

Anette Krüger

Schlagworte
Seelsorge