Rückblick: Auf dem Geo-Erlebnispfad Oberjosbach

Männer gemeinsam unterwegs

Geo-Erlebnispfad 29. August (2)

Am Samstag, dem 29. August trafen sich elf Männer am Waldparkplatz in Oberjosbach, um nach langer Corona bedingter Abstinenz bei einer Wanderung auf dem Geo-Pfad miteinander unterwegs zu sein. Die Wetterbedingungen waren ideal und so konnte jeder Teilnehmer den gut ausgeschilderten Weg und den Austausch untereinander genießen.

Der Geo-Pfad, mit seinen 13 Infotafeln informierte die Gruppe dabei über die 460 Millionen Jahre alte Erdgeschichte und über die Entstehung des Taunus. Ein Beispiel für die Gesteine des Taunus waren die riesigen Felsbrocken, die zu einem Steinkreis gelegt waren, um sie sichtbar und fühlbar zu machen. Auch die stärksten Männer in der Gruppe verzweifelten bei den Versuchen, sie zu bewegen oder zu verschieben. An dem höchsten Punkt des Weges befand sich eine markante Felsklippe aus Taunusquarzit, das Naturdenkmal der "Hohle Stein". Er gibt Zeugnis von den gewaltigen Kräften der Gebirgsbildung. Nicht nur die weite Sicht über das Idsteiner Land, sondern auch die riesigen kahlen abgeholzten Stellen im Wald waren hier deutlich sichtbar und zeigten das Ausmaß der gefräßigen Borkenkäfer im Wald an. Ein wahrhaft trauriges Bild, das uns alle sehr bewegte und die vielfältigen Gespräche und Diskussionen bestimmte.

Das Ende der Wandertour war wieder am Waldparkplatz. In der Abschlussrunde begrüßten die Teilnehmer die Wanderung als gemeinsame Aktivität in der Natur als Alternative zu Treffen in geschlossenen Räumen. Der Wunsch nach unbedingter Wiederholung wurde deutlich ausgesprochen.

Bernd Schuhmann.

Schlagworte
Männerforum

Mitarbeitende