Bericht: Männerforum - Wochenende

In der Klosterabtei Himmerod

MännerForum Kloster Himmerod (3)
Bernd Schuhmann

Das MännerForum der evangelischen Kirchengemeinde Niedernhausen hatte seine jährliche Wochenende-Exkursion zum ersten Mal in der Klosterabtei Himmerod verbracht. Es fand vom 17. bis 19. August mit dem Thema "Meine Spuren im Leben und welche lege ich noch" statt. Bereits im Vorfeld wurde mit Bruder Stephan das Thema abgestimmt um ein gutes Gelingen mit den 14 Männer zu gewährleisten.

So wurden wir nach unserer Ankunft im Gästehaus der Klosterabtei von Pater Stephan herzlich willkommen geheißen. Er gab uns nicht nur den Einstieg zu unserem Wochenendthema, sondern führte uns über das ganze Wochenende durch das Klosterleben. Besonderen Eindruck hinterließ der Rundgang durch das Kloster über den Kreuzgang, Konvent, Oratorium und Klosteranlage und die Lesung aus einem seiner geschriebenen Bücher.

Durch Pfarrer Jürgen Seinwill wurde ein zusätzlicher Blickwinkel zum Thema: "Herzenssache" (woran hängt mein Herz) initiiert, das auch zu anregenden und leidenschaftlichen Diskussionen führte.

Der Ablauf des Wochenendes fügten sich in den Rhythmus des Klosters ein, der aus dem Morgenimpuls, dem Mittagsgebet (Sext) und der Schlußandacht (Komplet) bestand und in der Pfortenkapelle von Bruder Stephan in seiner individuellen Art abgehalten wurde.

Es blieb auch noch Zeit, um die wunderbare Landschaft, in dem das Kloster eingebettet ist, zu genießen und so den Puls und Atem des Lebens etwas langsamer schlagen zu lassen.

Der Zeitpunkt unseres Wochenende in die Klosterabtei Himmerod zu kommen war gut gewählt, denn zwei herausragende Veranstaltungen fanden an diesem Wochenende statt.

  • Der Samstagabend mit der "XIV Himmeroder Zisterzienser Nacht". Es wurde auf der weltbekannten Orgel in zwei Musikteilen, zum einen in klassisch-geistlicher Musik unter dem Konzept "Orgel und Sax" zu hören und zum anderen unter "Let it pipe" mit Werken von The Beatles, Glenn Miller und ABBA.
  • Am Sonntag war das "Bernhardsfest", das um 10 Uhr mit dem Festgottesdienst in der Stiftskirche begann und bei strahlendem Wetter auf dem Gelände der Abtei mit Marktständen regionaler Produkte und Kunsthandwerk stattfand. Leider mussten wir viel zu früh den Markt verlassen und den Heimweg antreten.

Beide Veranstaltungen wurden als eine wunderbare Ergänzung für unser Wochenende gesehen. Mit einem Abschlussfoto, natürlich mit Bruder Stephan im Gepäck nach der Feedbackrunde über das Wochenende, traten wir die Heimreise an und waren froh solch einen Kloster-Schatz gefunden zu haben.

Schlagworte
Männerforum