Abendmahl

Altar vor Abendmahl

Wir feiern jeden Sonntag das Abendmahl in unserem Gottesdienst.

Den Christen der neutestamentlichen Gemeinden war vor allen Dingen Gemeinschaft wichtig, Gemeinschaft mit Jesus Christus und Gemeinschaft untereinander. Das wurde für sie nirgends so wichtig wie im Abendmahl, wenn sie untereinander Brot und Wein teilten und spürten, dass Jesus Christus auf einmal wirklich unter ihnen war. Weil sie diese Gemeinschaft sehr stark für ihr Leben und Überleben brauchten, feierten sie mindestens einmal wöchentlich Abendmahl.
Deshalb haben auch wir das Abendmahl zum festen Bestandteil eines jeden Gottesdienstes gemacht und lieb gewonnen. Unser Ziel ist es, dass wir in Gottesdienst und Abendmahl erleben,

  • wie Gottes Vergebung uns befreit und froh macht,
  • wie Gott uns mit sich und unter uns durch Liebe verbindet und
  • wie Gott für jede persönliche Lebenssituation Trost und Hoffnung bereithält.

Jeden Sonntag Gemeinschaft der Menschen - Gemeinschaft mit Jesus Christus - von aller Schuld befreit sein - Teilhabe am Reich Gottes

Schlagworte
Gottesdienstbesonderheiten