Fluchtpunkt Niedernhausen

Flüchtlingshilfe unter dem Dach der evangelischen Kirchengemeinde Niedernhausen

Der Fluchtpunkt Niedernhausen kümmert sich seit 2014 um Menschen, die nach Deutschland gekommen sind, weil sie in ihrer Heimat bedroht und verfolgt werden und deshalb bei uns Schutz suchen.

Derzeit unterstützen wir neben den bestehenden langjährigen individuellen Patenschaften in folgenden Teilbereichen:

  • Hausaufgabenhilfe für Schulkinder aus der Gemeinschaftsunterkunft Lucas-Cranach-Straße sowie in der Containersiedlung unterhalb des ehemaligen Rhein-Main-Theaters
  • Fundgrube – gebrauchte Haushaltswaren und -Wäsche
    • Aus- und Abgabe: Panoramastr. 5
    • Öffnungszeit i.d.R mittwochs ab 14 Uhr
    • Ansprechpartnerin Ulrike Tide (Kontaktformular)

Gebrauchte Kleidung sowie Haushaltswäsche gibt es in großem Umfang im Shop der Flüchtlings- und Integrationshilfe Idstein am Bahnhof Idstein
https://fluechtlingshilfe-idstein-ev.de/unser-fhi-store/

Ansprechbar für alle anderen Fragen ist Patricia Garnadt (Kontaktformular)

Ehrenamtliche Sprachkurse und Wohnungsvermittlung finden bei Fluchtpunkt Niedernhausen nicht statt.

Ein offener Treffpunkt besonders für Eltern mit kleinen Kindern ist die Waffeloase, jeden Mittwoch um 15 Uhr im Pfarrgarten Fritz-Gontermann-Str. 4

Spenden können Sie unter dem Stichwort „Fluchtpunkt“ auf das Konto der ev. Kirchengemeinde (Spendenformular)

Weitere Anlaufstellen:

Schlagworte