Gebet

Gebetsanliegen

Gott sehnt sich nach dem Menschen

Gott möchte, dass wir eine Beziehung zu ihm pflegen und ihm unser Vertrauen entgegen bringen. Das Gebet ist deshalb nicht nur eine Form der Kommunikation, mit der wir uns mit einem Anliegen an ihn wenden können. Es ist auch etwas, über das Gott sich freut und wodurch er mit uns, unserem Herz, unserer Liebe und unserer Hingabe verbunden sein kann.

"Er lädt uns ein, unsere Schwierigkeiten seinem Mitgefühl anzuvertrauen, unsere Sorgen seiner Liebe, unsere Wunden seiner Heilkraft, unsere Schwachheit seiner Stärke und unseren Mangel seiner Fülle" (Ellen G. White).

Vielfalt des Gebets

Ein Gebet kann persönlich oder gemeinschaftlich gesprochen werden. Es kann ein bestimmter Gebetstext, wie das Vaterunser oder ein Psalmgebet und ein frei formulierter Text verwendet werden. Es gibt Gebete zu bestimmten Anlässen (am Morgen oder vor dem Essen) und im Rahmen der Liturgie des Gottesdienstes. Darüber hinaus können Gebete gesungen, laut oder im Stillen ausgesprochen werden. Man kann Vieles ausprobieren - es sollte jedoch von Herzen kommen.

Sie haben mit Gebet noch keine persönlichen Erfahrungen gemacht oder wollen sich gerne intensiver damit auseinandersetzen? Vielleicht haben wir genau das Richtige für Sie...

Schauen Sie sich gerne in diesem Bereich unserer Webseite um und finden es heraus.

"Deshalb sage ich euch: Wenn ihr Gott um irgendetwas bittet, müsst ihr nur darauf vertrauen, dass er eure Bitte schon erfüllt hat, dann wird sie auch erfüllt." (Markus 11, 24)

Schlagworte
Gebet