Glaubensstile

Die Vielfalt zu den unterschiedlichen Glaubensstilen ist im Jahr 2013 mit einem Impulstag als zarte Pflanze gestartet und wurde in den darauffolgenden Jahren durch eine Predigtreihe und Gesprächsabende stetig weiterentwickelt. Dabei soll die Dreifaltigkeit Gottes und die damit verbundenen unterschiedlichen Glaubenszugänge besondere Beachtung finden.

Angeregt durch die Bücher der „Natürlichen Gemeindeentwicklung“ wurden den verschiedenen Glaubenszugänge drei Farben zuordnet. Dabei steht die Farbe Rot für Jesus, die Farbe Blau für den Heiligen Geist und die Farbe Grün für Gottvater und Schöpfer. Insgesamt neun Stile der Spiritualität bzw. neun Zugänge zum Glauben werden unterschieden und mit einem entsprechenden Begriff benannt.

  • Rational
  • Bibelzentriert
  • Rechtgläubig
  • Missionarisch
  • Asketisch
  • Enthusiastisch
  • Mystisch
  • Sinnlich
  • Sakramental

Dabei geht es um sehr einfache Fragen, die jeden Christen etwas angehen:

  • Welcher Zugang zum Glauben und zu Gott entspricht mir am meisten?
  • Mit welchem Glaubenszugang fühle ich mich sicher und geborgen?
  • Mit welchem Glaubenszugang fühle ich mich so richtig mit meinen Gedanken und Gefühlen abgeholt?
  • Welcher Glaubenszugang gibt mir eine innere Kraft?

Das Konzept der Natürlichen Gemeindeentwicklung regt an, sich auch mit den anderen Stilen auseinanderzusetzen und diese dann als Bereicherung erleben zu können. Auch hier gilt, dass der Blick über den eigenen Tellerrand hinaus das gegenseitige Verständnis verbessern kann. Die einzelnen Stile sind in der nebenstehenden Grafik zusammengestellt.

Vielfalt der Glaubensstile.pdf
Schlagworte
Leitungsprinzipien