#FridaysForFuture ruft zum Generalstreik und Demonstrationen auf

Verschiedene Aktionen sind am 20. September in unserer Gemeinde in Planung

Alle zusammen 2019

Weltweit streiken Kinder und Jugendliche seit Monaten unter dem Motto #FridaysForFuture für echten Klimaschutz und eine Zukunft ohne Klimakrise. Sie rufen uns zu:

"Viele Erwachsene haben noch nicht verstanden, dass wir jungen Leute die Klimakrise nicht alleine aufhalten können. Das ist eine Aufgabe für die gesamte Menschheit. (...) Deshalb rufen wir alle Menschen zu einem weltweiten Klimastreik auf."
Aufruf von Greta Thunberg und Aktivist*innen von #FridaysForFuture

Die Proteste sind berechtigt angesichts der spürbar werdenden Folgen der Klimakrise, doch es gibt Hoffnung: Die Schüler*innen haben mit ihren Protesten die Politik unter Zugzwang gesetzt. Am Freitag, 20. September, entscheidet die Bundesregierung über ihre nächsten Schritte in der Klimapolitik. Jetzt gilt es für möglichst viele Erwachsene, dass wir uns dem Protest von #FridaysForFuture anschließen. Wenn wir uns jetzt mit den Kindern und Jugendlichen zusammen für eine andere Klimapolitik und - wirtschaft stark machen, können wir die Regierung zu unpopulären politischen Entscheidungen in ihrer Klimapolitik ermutigen.

Zeitgleich werden überall auf der Welt Hunderttausende Menschen auf die Straßen gehen. Sie zeigen den Staats- und Regierungschefs, die wenige Tage später beim UN-Klimagipfel zusammenkommen: Wir fordern Euch dringend zum gemeinsamen Handeln auf, bevor die Klimakipp-Punkte erreicht sind. Also jetzt!

Menschen allen Alters in unserer Gemeinde: Lasst uns ein Zeichen setzen und gemeinsam mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Demonstration nach Wiesbaden fahren! Leider konnten wir noch keine Uhrzeit und genauen Ort der Demo herausfinden. Aber höchstwahrscheinlich wird es am Freitagvormittag sein. Wer Interesse hat und sich an dieser Aktion beteiligen möchte, melde sich bitte bei uns drei Gemeindepfarrern an.

Wer nicht mit demonstrieren möchte, kann seine Solidarität durch die Teilnahme an einer ökumenischen Aktion in Niedernhausen zeigen. Angedacht ist Folgendes:

  • Glockenläuten um 10 Uhr, 16 Uhr, 18 Uhr und 20 Uhr.
  • Um 10 Uhr auf dem Marktplatz ein "Gebetsflashmob", um 16 eine Andacht in der evangelischen und um 18 Uhr in der katholischen Kirche; um 20 Uhr ein "Sing&Pray" im Gemeindesaal, der das Thema aufnimmt.

Genauere Informationen stehen mindestens eine Woche vorher auf unserer Gemeindehomepage.

Stefan Comes, Conny & Jürgen Seinwill

Veranstaltungsort
Extern (siehe Beschreibung)
Schlagworte
Gemeinde (allgemein)
Zeitpunkt
20.09.2019 - 20.09.2019