Anderer März

Schwerpunkte im „anderen März“

Sonnenuntergang
Jackie Samuels (https://pixabay.com)

Einen Monat im Jahr zur persönlichen, geistlichen Vertiefung anders gestalten, das bieten wir in diesem Jahr zum fünften Mal an.
Es ist eine besondere Zeit für jeden mit Gott. Wer dabei mitmachen möchte, kann wählen unter drei Modulen:

  • 5x pro Woche einen Emailimpuls zu einem Bibeltext für die persönliche "stille Zeit mit Gott" empfangen.

  • 1x pro Woche sonntags um 10 Uhr den Gottesdienst erleben.

  • 1x pro Woche mittwochs um 20 Uhr an einem Seminar teilnehmen.

Ergänzende Angebote während des "anderen März":

  • Psalmenausstellung in Maria Königin vom 09. bis 14.03.

  • Psalmenkonzert mit Eugen Eckart von der Band "Habakuk" in Maria Königin am Freitag, 12.03.

  • Stillespaziergang mit Marlies Sauerborn am Sonntag, 15.03. um 12 Uhr

  • Konzert mit Penni Jo Blatterman am Freitag, 20.03. um 19 Uhr in der Christuskirche

  • Seminar: Hörendes Gebet – Gottes Stimme hören mit Michaela und Tomas Hecker am 21.03.

  • Stille in Klöstern des Rheingau erleben bei einem Ausflugstag des Männerforums am 28.03.

  • Meditatives Malen (ohne Vorkenntnisse + Begabung) im Gemeindesaal mit Lena Grossmann am Gründonnerstag, 09.04. um 20 Uhr

Erklärungen zu einzelnen Angeboten im „anderen März“:

Die täglichen Email-Impulse

Die Mails werden vom Pfarrteam geschrieben, inspiriert vom heiligen Geist. Zugrunde liegt immer ein Bibeltext mit einer kurzen Auslegung und Fragen zur persönlichen Meditation. Diese Möglichkeit nutzt Gott vielfältig, um mit den Einzelnen seinen Weg in die Glaubensvertiefung und Charakterschulung zu gehen.

Die Mails kommen vier Wochen lang jeweils von Dienstag bis Samstag und beginnen am 03.03. Sie sind gedacht für die persönliche stille Zeit mit Gott mindestens 15 Minuten am Tag.

Anmeldung für den Emailverteiler bitte an Seinwills bis 01.03.

Das wöchentliche Seminar am Mittwochabend

Die Seminarabende dienen der gemeinsamen Glaubensvertiefung. Sie beleuchten unseren Umgang mit der Stille aus verschiedenen Blickwinkeln und werden von praktischen Übungen flankiert. Denn über die Stille sollte man nicht nur theoretisieren, sondern ihre positive Wirkung auch erleben. Wir alle sind in sehr unterschiedlichen Lebenssituationen auch im Blick auf die Stille; das spiegelt die Themenauswahl wieder.

Man kann sich für alle vier Seminarabende anmelden oder auch für einzelne Abend bei Seinwills. Anmeldeschluss am 01.03.

Seminarthemen zum anderen März 2020

  • 04.03 - Von Gottes Sehnsucht nach dem Menschen
  • 11.03 - Von der Flucht vor Stille und vom Potential der Stille als Begegnungsraum mit Gott
  • 18.03. - Von der ungewohnten Einsamkeit in der Stille
  • 25.03 - Von der Unmöglichkeit der Stille im Alltagsleben

Die Psalmenausstellung in Maria Königin vom 9.–14. März

Seit zwei Jahrtausenden ist das Psalmengebet des Alten Testamentes fester Bestandteil der Gebetspraxis auch im Christentum.

Viele Gläubige beten die Psalmen für sich persönlich, greifen diese doch konkrete Lebenssituationen auf und thematisieren sie: Krankheit, Leid, Sorge und Not, aber auch das Lob, den Dank, die Freude.

Die Ausstellung "Lebensraum" möchte in den Dialog mit den Psalmen, ihre Wirkungsgeschichte in Kunst, Literatur und Musik eintreten lassen. Man kann der Bedeutung der Psalmengebete für sich selbst und sein Christsein nachspüren.

Die katholische Kirche ist täglich geöffnet ist von ca. 7:30 bis ca. 18 Uhr, am Dienstag und Mittwoch bis 19 Uhr.

Der Stillespaziergang mit Marlies Sauerborn

Wann haben Sie das letzte Mal bewusst den Gesang eines Vogels wahrgenommen? Oder das Murmeln eines Baches? Wann gespürt, wie sich der Boden unter Ihren Füßen anfühlt oder der Wind in Ihrem Gesicht? Solche Dinge nehmen wir im Alltag oft nicht wahr – da ist unsere Aufmerksamkeit auf Anderes gerichtet.

Möchten Sie einmal erleben, wie wohltuend es ist, im Schweigen durch die Natur zu gehen, ganz achtsam die Umwelt mit allen Sinnen zu spüren und mit Hilfe kurzer Impulse die Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen? Dann kommen Sie doch einfach mit zu einem "Stillespaziergang".

Los geht’s am Sonntag, 15. März um 12 Uhr nach dem Kirchencafé. Wir beginnen vor dem Gemeindehaus mit einer kurzen Einführung. Sie sollten so gut zu Fuß sein, dass Sie etwa eine bis eineinhalb Stunden laufen können. Der Weg ist nicht schwierig, kann aber stellenweise matschig sein; deshalb ist festes Schuhwerk unbedingt nötig. Wir gehen bei jedem Wetter (außer bei Glätte). Bei Regen genießen wir die besondere Stimmung in Feld und Wald in Regenbekleidung oder mit Schirm.

Seminartag: "Hörendes Gebet" – Gottes Stimme hören mit Michaela und Tomas Hecker

Samstag, 21. März 2020

  • 9:30 Uhr Ankommen
  • 10 bis 17 Uhr Uhr Seminar im Pfarrhaus

An diesem Tag möchten wir miteinander auf eine Reise in Gottes Gegenwart gehen. Wir werden ganz praktisch und konkret Wege in Seine Gegenwart suchen. So unterschiedlich wie wir Menschen als seine Geschöpfe sind, so unterschiedlich sind auch unsere Wege und Antennen, die uns mit Gott verbinden können. Unseren persönlichen Antennen möchten wir nachspüren und die uns geschenkten Sinneskanäle schärfen und öffnen.

Wir blicken ein bisschen in die Theorie und Theologie über einen redseligen, gemeinschaftsdurstigen und uns von Herzen liebenden Gott. Wir blicken ein bisschen in unser eigenes Herz und unsere Gedanken, um mögliche Beziehungskiller, wie z. B. negative Gedankenwürmer, zu entlarven. Wir nehmen uns Zeit, unsere persönliche Beziehung zu Gott zu klären und uns neu für sein Reden zu öffnen. Dazu nehmen wir uns Zeiten des Lobpreises, der Anbetung und nutzen kreative Möglichkeiten, um uns Gott gegenüber auszudrücken. Wir hören auch etwas über das prophetische Reden Gottes und darüber, wie wir füreinander Eindrücke und Worte von Gott empfangen und uns damit gegenseitig dienen und stärken können.

Dieses Seminar eignet sich für alle, die ihre Beziehung zu Gott vertiefen möchten, die gerne beten, die Gott neu begegnen möchten, die lernen möchten, anderen Menschen mit einem hörenden Herzen zu dienen und alle, die beim Lesen dieses Textes den Impuls hatten, sich anzumelden.

Anmeldung im Pfarrbüro bis Montag, 16.03.2020.
Conny Seinwill

Schlagworte
Sonntagmorgen