Hygienekonzept - aktueller Stand

Update: Juni 2021: 

Abstand halten
planet_fox, Pixabay (https://pixabay.com/de/)

Der Kirchenvorstand hat folgendes Hygienekonzept bestätigt.

Konkret bedeutet das:

Kirche, Gemeindehaus und -garten:

  • Veranstaltungen im Gemeindezentrum sind unter Einhaltung des Hygienekonzepts in Gemeindehaus und Kirche wieder möglich. 
  • Die Einhaltung des Mindestabstands ist für Genesene und Geimpfte nicht mehr nötig.
  • Die maximal zulässige Personenzahl im Gemeindesaal beträgt 30 Personen. am Platz kann – unter Einhaltung des Abstands von 1,5 m (besser 2 m) und gewährleisteter guter Lüftung (das Oberlicht ist möglichst dauerhaft offen zu halten) – der Mund-Nase-Schutz abgenommen werden.
  • In der Kirche kann am Platz die medizinische Maske abgenommen werden. Gesang ist erlaubt, aber dabei muss in der Kirche eine Maske getragen werden. 
    • Die maximal zulässige Personenzahl beträgt 30 Personen. 
  • Gottesdienste im Gemeindegarten sind für bis zu 30 Personen zulässig. Dort darf am Platz der Mundschutz abgenommen und gesungen werden. 
  • Der Jungscharraum/UG Gemeindehaus ist bis zu 10 Personen freigeben.

Auf regelmäßige intensive Lüftung der Räume ist zu achten: Nach 45 Minuten durch eine Stoßlüftung (mindestens 10 Minuten) oder durch eine Querlüftung (mindestens 5 Minuten).

Räume im Pfarrhaus:

Folgende Räume des Pfarrhauses sind bis zu der festgelegten Personenzahl freigegeben: 

  • Mütterkreisraum (24 qm): Für max 8 Personen
  • Windlicht (21 qm): Für max 7 Personen
  • Wippstühleraum (21 qm): Für max 7 Personen
  • Seelsorgeraum (16 qm): Für max 5 Personen

Auf regelmäßige intensive Lüftung der Räume ist zu achten: Nach 45 Minuten durch eine Stoßlüftung (mindestens 10 Minuten) oder durch eine Querlüftung (mindestens 5 Minuten).

Kinder- und Jugendarbeit, Musikgruppen:

  • Der Bläserchor Wellblech kann im Gemeindehaus proben, falls es nicht im Gemeindegarten möglich ist.
  • Die Waffeloase und das Elterncafé können sich unter Einhaltung der entsprechenden Vorschriften ebenso treffen, wie der Seniorenkreis.
  • Die Küche im Gemeindesaal ist für befugte Personen unter Einhaltung der entsprechenden Hygienevorschriften freigegeben. Hierzu zählen Mitarbeiter der Waffeloase, Jungschar, Minis und Maxis, Elternfrühstück. Die entsprechenden Mitarbeiter sind informiert. Nicht befugten Personen ist eine Benutzung der Küche weiterhin untersagt.

Schlagworte