Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Liebe Gottes langfristig nur dann erwärmt, wenn sie durch uns hindurchfließt, weiter zu anderen Menschen. Deswegen bieten wir Menschen die Möglichkeit zur Mitarbeit in der Gemeinde und zum Dienst in der Welt.

Mitarbeit in der Gemeinde orientiert sich bei uns theologisch am paulinischen Konzept vom "Leib Christi" in 1. Korinther 12 und am lutherischen Verständnis vom "Priestertum aller Gläubigen". Mitarbeit ist dabei niemals die Bedingung für Gottes Anerkennung und der der Menschen. Sie ist vielmehr Folge des Angenommenseins von Gott und den Menschen.

Menschen, die neu in unsere Gemeinde kommen, sollen nach Möglichkeit nicht gleich eine Aufgabe übernehmen, sondern ankommen und sich geborgen fühlen. So lernen wir uns erst besser kennen.

Wenn nach einer Zeit, die jemand für sich zum Ankommen braucht, der Wunsch nach Mitarbeit entsteht, bieten wir in einem "Gabenseminar" die Möglichkeit herauszufinden, welche Aufgaben den persönlichen Gaben entsprechen.

Da nach unserem Verständnis die Gemeinde ein Organismus ist, der auf die Lebendigkeit seiner Glieder angewiesen ist, erwarten wir, dass jedes Gemeindemitglied sich nach Möglichkeiten und Gaben aktiv am Gemeindeleben beteiligt.

Die Struktur der Mitarbeit ist in einem "Mitarbeiter-Leitfaden" für alle transparent gemacht. Er stellt eine gute Übersicht dar, wer wo mitarbeitet. Einmal jährlich bemühen wir uns um ein update.